BENEFIZ-TURNIER DER SG STOLBERG

 

 

Stolberg-Gressenich:

 

Angesichts der Hochwasser-Katastrophe fand der
Sommer-Cup der SG Stolberg in abgesteckter Form ohne Musik und nur bezogen auf den reinen Fußball-Betrieb statt.

Da der SV St. Jöris die Teilnahme abgesagt hatte, stand am Freitag in der Gruppe A alleine die Partie des Gastgebers SG Stolberg gegen den Landeslegisten FC Düren 99 II auf dem Programm, wobei das Spiel über 90 Min geführt wurde. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit wurde die SG unter Trainer Bernd Virnich nach der Pause überlegen und gewann durch zwei Tore des Neulings Bastien Atchola Nana und einen Dennis Lehmann-Treffer. Trainer Marco Bachmann war dennoch zufrieden mit den Leistungen seiner Jungs. Alle stehen eben im Grunde nach den langen Corona-Monaten noch am Anfang.

 

 

Am Samstag standen 3 Spiele in der Gruppe B mit jeweils 45 Min auf dem Programm. Im ersten Spiel trat der Mittelrhein-Ligist Breinig nahezu komplett mit Trainer Achim Rodtheut gegen die stark neu formierte Teutonia Weiden mit Trainer Edin Hadic an. Ein gutes, kampfbetontes Spiel entwickelte sich und Breinig ging in der 30. Minute durch Leo Engels in Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Nico Dautzenberg auf den Endstand zum 2:0.

 

Im nächsten Spiel standen sich der Landesligist Alem. Mariadorf mit Trainer Gabriele Di Benedetto und Breinig gegenüber. Schöne Spielzüge waren zu sehen, auch diese Partie verlief ausgesprochen fair. Mariadorf ging durch Denis Poster in Führung, wobei Leo Engels im direkten Gegenzug den 1:1 Ausgleich erzielte. Niklas Mohr machte dann mit dem 2:1 den Sieg für Breinig klar.

 

Das dritte Spiel des Tages bestritten Teut. Weiden und Alem.

Mariadorf. Hier siegte Mariadorf 1:0 durch den Treffer von Denis Pozder.

 

Sonntag trafen demnach im Spiel um Platz 3 die beiden Landesligisten FC Düren 99 II und Alem. Mariadorf aufeinander. Es war ein techn. gutes Spiel mit vielen Chancen für beide Seiten. Letztlich spielte Düren überlegen und siegte 2:1. Beide Tore für Düren erzielte Gavin Camp, das Tor für Mariadorf Behil.

 

 

Das Endspiel bestritten die SG Stolberg und der SV Breinig, der wieder komplett mit der I. teilnahm. Es war ein ausgeglichenes, schönes und interessantes Spiel, wobei die SG mit einem Saman-Treffer 1:0 in Führung ging, Breinig durch Tim Wilden den Ausgleich erzielte, bevor kurz vor Schluß Paul Marin den glücklichen Siegtreffer erzielte.

 

Der Erlös der Kurz-Veranstaltung wird durch die SG Stolberg für die Hochwasserhilfe zur Verfügung gestellt, wie auch die I. Mannschaft die Siegprämie spendet. Weitere Teilnehmer wie SV Breinig, Alem. Mariadorf und Teut. Weiden stellten die Hälfte zur Verfügung. Rein der Benefiz-Gedanke prägte die Veranstaltung und die SG hat 3000 € an die Hochwasserhilfe überwiesen.

 

Die Mannschaften der SG Stolberg haben in der vorletzten Woche das Training abgesagt und sind gut organisiert in Stolberg und Eschweiler an vielen Stellen privat oder in Geschäften und an anderen Stellen als Helfer massiv Im Einsatz gewesen.

... lade Modul ...

Blau-Gelb-Aktuell