BSR-JUBILÄUMSTURNIER NIMMT VOLLE FAHRT AUF

 

(Sieger Helden vom Punkt: „Lloret Crew“als Vize in rosa und „AmEndeWirdRasiert als Champ)

 

Gressenich-Werth: Die Sportwoche im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der SG Stolberg um die Preisgelder der Fa. BSR läuft auf vollen Touren! Nachdem Mittwoch bis Freitag die Turnierspiele auf dem Kunstrasen in Gressenich liefen und unter den hochsommerlichen Temperaturen litten, hat sich am Samstag in Werth auf dem Rasenplatz das Elfmeterschießen der „Helden vom Punkt“ wieder als absolutes Event herausgestellt.

Im Cup endete das Eröffnungsspiel BSC Schevenhütte - SC Baesweiler deutlich mit 9:1 für die Ortsnachbarn aus dem Wehebachtal. Auch das Donnerstags-Spiel Adler Büsbach -  Rothe Erde zeigte  mit 6:3 für das Aachener Team an dem Tag ein klares Kräfteverhältnis. 

Dann am Freitag volles Haus am Bovenheck. Die I. Mannschaft des Gastgebers kam direkt gut ins Spiel und ging gegen den künftigen Liga-Konkurrenten FC Conc. Oidtweiler durch Schneider mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Lüttgens zum 1:1 ging es Schlag auf Schlag und das Heinrichs-Team legte mit Hatunoglu und einem Doppelschlag von Özsan zum 4:1 Endstand nach. Die Leistung des Aufsteigers, der bereits die Neuzugänge einbauen konnte, hat die zahlreichen Zuschauer überzeugt und für die kommenden Herausforderungen optimistisch gestimmt. 


Am Samstag stand das Gesellige im Vordergrund. Das traditionelle Elfmeter-Turnier brachte 22 Teams mit jeweils 5 Leuten und damit alleine schon weit über 100 Aktive auf den Rasen in Werth. Die Torschützen trafen, die Meter liefen. Nach 8 Stunden Fußball, Spaß und Bewegung stand fest: Die Zimmermann-Brüder Chris und Sebastian hatten dem Verein wieder einen erfolgreichen Tag beschert. So ist das Team „AmEndeWirdRasiert“ siegreich vom Platz gegangen. Zweiter wurden die „Lloret Crew“ und Dritter „Eintracht Lattenbums“. Den Meter-Pokal für die deutlich besten Umsätze am Getränke-Wagen sicherte sich wie in den letzten Jahren bereits „Enne Dropp enne Drinn“, wobei „Die Schaufelradbagger“ (Aufstiegsmannschaft des Stolberger Schwimmvereins in die II. Bundesliga)  nur ganz knapp unterlag. 

Sonntag dann „Großkampftag“ am Bovenheck in Gressenich mit 3 Turnierspielen.  Im ersten Spiel des BSC Schevenhütte gegen VfR Würselen stellte sich der Klassenunterschied heraus und am Ende stand durch das 9:0 der VfR als Gegner der SG in der nächsten Runde fest. Da Rhen. Rote Erde aufgrund einer verbandsbedingten Sperre nicht antreten konnte, spielte die III. Mannschaft des Gastgebers gegen Breinig II und in einer sportlich fairen Begegnung siegte SV Breinig gegen das „eingesprungene“ Heimteam mit 6:0.

Da Mützenich die Turnier-Teilnahme verletzungsbedingt absagte, sprang der Kreiliga-B Legist VfR Linden-Neusen als Turnierteilnehmer ein und es kam zu der interessanten Lokalbegegnung mit Teut. Weiden, die von Beginn an deutlich das Spiel bestimmte. Am Ende ging die Teutonia mit 5:0 vom Platz und ist damit eine Runde weiter. 

Damit wird nach der Pause am Montag der Cup wie folgt fortgesetzt: Dienstag, 30.07. um 19.30 Uhr: SG Stolberg I - VfR Würselen und Mittwoch, 31.07. ebenfalls 19.30 Uhr SV Breinig II - Teut. Weiden.

... lade Modul ...

Blau-Gelb-Aktuell