Blicke zurück und in die Zukunft

 Der Vorsitzende der SG Stolberg, Axel Wirtz (v.r.), der Ehrenvorsitzende Günter Alt sowie Schirmherr und Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier präsentieren die Festschrift anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläum. Foto: Christiane Samuel
 

Dicht an dicht stehen die Vereinsmitglieder und Freunde der SG Stolberg an diesem Abend im Sportheim Gressenich, und natürlich sind die Vereinsfarben blau/gelb überall gegenwärtig. Es herrscht eine familiäre und fröhliche Atmosphäre. Aufgeregt warten die Kinder des Projektchores der OGGS Gressenich mit Schulleiterin Petra Bleimann auf ihren musikalischen Einsatz zum Beginn des heutigen Programms. „Wir singen gleich ein Europalied und ein Fußballlied", erklären Daria (8) und Hanna (8) mit leuchtenden Augen. Mit der OGGS und der Kita Parkstraße hat die SG Stolberg seit diesem Jahr einen Kooperationsvertrag, um die Ressourcen für die Jugend in Gressenich und Werth zu stärken. Die Schirmherrschaft des hundertjährigen Jubiläums hat Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier übernommen, der ebenfalls heute anwesend ist.

 

 

Rund 350 Mitglieder, 130 davon in der Jugendabteilung, zählt die SG Stolberg, die durch die Fusion der Vereine SV Gressenich und FC Adler Werth 2009 entstanden ist. Und so kann auf eine doppelt umfangreiche Chronik zurückgeblickt werden. „Wer sich der Vergangenheit nicht erinnert, kann keine Zukunft haben", erklärt Vereinsvorsitzender Axel Wirtz und verweist damit auf die Inhalte der Satzung dieser Kooperation. So sei es heute durch die 2009 gebündelten Energien, Ressourcen und finanziellen Strukturen möglich, dass Fußball für Kinder, Jugendliche und Senioren ebenso wie Breitensport, Taekwondo und Tischtennis auf dem gepflegten Rasenplatz in Werth und in der Turnhalle und auf dem modernen Kunstrasenplatz in Gressenich angeboten werden können. Selbstverständlich gehört auch der traditionelle Karnevalsbereich des FC Adler Werth mit zur Historie der SG Stolberg: 40 Jahre war er ein wichtiger Vereinsbestandteil, und mündete im Rahmen der 2009 erfolgten Fusion im neuen Karnevalsverein KG Adler Werth.

 

Diese enge Verbindung nimmt in der Festschrift einen angemessenen Raum ein. „Ich bin sicher, dass auch unsere heutige stabile Jugendarbeit nur durch die Zusammenlegung der zwei gesunden Vereine möglich geworden ist", betont Axel Wirtz. Und weil die Kinder und Jugendlichen für die SG im Vordergrund stehen, würden sie mit ihrem musikalischen Beitrag heute auch den ersten Programmpunkt bilden, fährt er fort und ergänzt: „Was gibt es Schöneres, als wenn Kinder von Frieden und Fußball singen!"

 

Dann tragen die Kinder der OGGS unter Leitung und in Begleitung ihres Musiklehrers Tim Egly und des Musikschullehrers Peter Verhees ihre einstudierten Lieder vor und erhalten danach neben dem verdienten Applaus aller Anwesenden noch Süßigkeiten und Getränke. Axel Wirtz präsentiert nach einer ausführlichen Darstellung der Festschrift und der wesentlichen Abschnitte der Vereinsgeschichte das geplante Festprogramm, dankt den Sponsoren und überreicht die ersten Exemplare der Festschrift dann an Dr. Tim Grüttemeier und Günter Alt, bevor der Abend mit einem gemütlichen Umtrunk ausklingt.

 

Termine

 

Vom 21. bis 23. Juni findet das Jubiläums-Wochenende zum 100. Geburtstag der SG Stolberg im Festzelt an der Alten Schule in Werth statt: 21. Juni ab 20 Uhr Mallorca Fete, 22. Juni um 18.30 Uhr Großer Festabend, 23. Juni ab 10.30 Uhr Frühschoppen mit den Blasmusikanten Gressenich. Am 29./30. Juni gibt es ein Jugendturnier und vom 24. Juli bis 4. August das Große BSR-Jubiläumsturnier.

 

 

Quelle: Super Sonntag, Autor: Christiane Samuel 

 

... lade Modul ...

Blau-Gelb-Aktuell