Blicke zurück und in die Zukunft

 Der Vorsitzende der SG Stolberg, Axel Wirtz (v.r.), der Ehrenvorsitzende Günter Alt sowie Schirmherr und Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier präsentieren die Festschrift anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläum. Foto: Christiane Samuel
 

Dicht an dicht stehen die Vereinsmitglieder und Freunde der SG Stolberg an diesem Abend im Sportheim Gressenich, und natürlich sind die Vereinsfarben blau/gelb überall gegenwärtig. Es herrscht eine familiäre und fröhliche Atmosphäre. Aufgeregt warten die Kinder des Projektchores der OGGS Gressenich mit Schulleiterin Petra Bleimann auf ihren musikalischen Einsatz zum Beginn des heutigen Programms. „Wir singen gleich ein Europalied und ein Fußballlied", erklären Daria (8) und Hanna (8) mit leuchtenden Augen. Mit der OGGS und der Kita Parkstraße hat die SG Stolberg seit diesem Jahr einen Kooperationsvertrag, um die Ressourcen für die Jugend in Gressenich und Werth zu stärken. Die Schirmherrschaft des hundertjährigen Jubiläums hat Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier übernommen, der ebenfalls heute anwesend ist.

Weiterlesen...

100 Jahre SG Stolberg

Präsentation der Festschrift zum Jubiläum unter der Schirmherrschaft des vormaligen Bürgermeisters und jetzigen Städteregionsrates  Dr. Tim Grüttemeier. Volles Haus im Sportheim  Gressenich. Zentrale, emotionale Momente sind die Kinder der Grundschule, die von Europa, Frieden und Fußball singen und der  mit musikalischem Hintergrund bebilderte „Kurzritt“ durch ein Jahrhundert Adler Werth, SV Gressenich und SG Stolberg von Chris Zimmermann. So kann das „Jubeljahr“ weiter laufen.

Weiterlesen...

Für eine sportliche Jugend rücken alle zusammen

 

Gressenich-Werth. Was schon lange gelebte Zusammenarbeit war, bekommt nun einen offiziellen Rahmen. Mit einem Kooperationsvertrag rücken die SG Stolberg, die Kita Parkstraße und die OGGS Gressenich enger zusammen und bündeln ihre Resourcen für die Jugend in Gressenich und Werth.

 

„Der Hintergrund ist einfach die räumliche Nähe und die gemeinsame Nutzung von Sporthalle und -platz. Uns kommt es darauf an, den Kontakt zu intensivieren", erklärte Axel Wirtz, Vorsitzender der SG Stolberg, bei der Unterzeichnung des Vertrags im Rahmen eines Schnuppertages des Fusionsclubs, bei dem 16 Kinder der Kita und rund 50 Grundschüler mit den Übungsleitern Pierre Schmidt, Kira Kusturin, Paul Kowalka und Niklas Blumberg fußballerisch-sportliche Stunden verbrachten. Nur ein Beispiel von vielen gemeinsamen Aktionen, die in Zukunft gestartet werden sollen, wie den Sponsorenlauf der Kita in der kommenden Woche oder die Sommerkirmes am 18. Mai.

 

„Das wollen wir so fortsetzen und das ist auch einfach passend zum Jubiläum. Mit der Fusion haben wir uns verpflichtet für die Gemeinschaft da zu sein", bekräftigte Wirtz, dessen SG sich bald über einen Neuzugang der besonderen Art freuen könnte. Ein mobiles Kleinspielfeld, das in Eschweiler-Hehlrath abgebaut werden musste, könnte seine neue Heimat in Gressenich finden und von Schulkindern sowie Vereinssportlern gleichermaßen genutzt werden. „Eine einmalige Möglichkeit und ein schönes Geburtstagsgeschenk", war sich Wirtz sicher.

 

Von der Chance, dass sich die Institutionen gemeinsam unterstützen können ist auch Vicky Delens, Leiterin der Städtischen Inklusiven Kindertageseinrichtung Parkstraße, überzeugt: „Wir haben heute schon bewusst unsere zukünftigen Grundschulkinder mitgebracht und freuen uns über das größere Bewegungsangebot." Petra Bleimann, Leiterin der OGGS, stellte klar, dass „man eh schon lange kooperiert hat bei der Turnhalle und dem Kunstrasen." Wirtz betonte besonders die „Bindungswirkung" der Zusammenarbeit auf die Dorfgemeinschaft. Besonders involviert ist dabei auch Jugendleiter Daniel Lowis, der für den direkten Kontakt zur Schule und Kita zuständig ist. Zusätzlich soll geprüft werden, ob eine FSJ-Stelle geschaffen werden kann, die weiterführende Konzepte erarbeiten könnte. Mit Schnuppernachmittagen, der Einbindung des Gesundheitspartners AOK, dem Fußballabzeichen an den Schulen und einem Mädchenfußballtag ist vor Ort bereits einiges in der Pipeline, um allen Kindern der beiden Orte eine sportliche Betätigung zu ermöglichen. Zum 100. Geburtstag der beiden SG-Vorgängervereine, dem SV Gressenich und dem FC Adler Werth, ist damit der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. (cheb)

Taekwondo Prüfung bei der SG Stolberg

 

Wir freuen uns sehr über den weiteren Zuwachs in der Abteilung Taekwondo der SG Stolberg. 6 Sportler wurden nach ihrer Prüfung mit dem weiß-gelb Gürtel ausgezeichnet (Mika Beumers, Julia Wildanger,  Marie Wildanger, Max Werner, Martina Riegler und Carlos Felder). 10 Sportler legten die Prüfung zum gelben Gürtel ab (Daria Cieslarczyk, Linda Hermanns, Lene Heufer, Johanna August, Friedrich Stege, Yannik Malz, Emilia Sawicki, Simon Dick, Jonas Heidenreich, Rabea Dick).

 

Es war eine insgesamt sehr erfolgreiche Prüfung in der die Sportler ihr Bestes geben haben. Abgefragt wurde ein Zusammenspiel aus Disziplin und Koordination gepaart mit den traditionellen Taekwondo-Prüfungsfächern, wie u. a. Selbstverteidigung, Grundschule, Pratzentraining, Fallschule, Partnerübungen und noch vieles mehr. Die Prüfungsbesten Linda Hermanns, Jonas Heidenreich und Marie Wildanger erhielten als Präsent eine Medaille für ihre überdurchschnittlich guten Leistungen.

 

Die Abteilung Taekwondo bei der SG Stolberg bietet jeden Dienstag von 18 Uhr bis 19 Uhr für Kinder ab 5 Jahre und von 19 Uhr bis 20 Uhr für Kinder ab 11 Jahre sowie Erwachsene jeden Alters in der Sporthalle der Grundschule Gressenich ein Taekwondo Training an. Ein kostenloses Probetraining kann gerne jederzeit wahrgenommen werden. "Kommt einfach vorbei und macht mit! Ihr werdet viel Spaß haben, erzählen die Trainer Marcus Ketteniß, Katharina Kleyer und Manuel Zakrzewski."

JUGEND GIBT STARTSCHUSS INS JUBILÄUM

Vorsitzender Axel Wirtz eröffnet mit Jugendleiter Daniel Lowis und dem 2. Vors. Harry Rüttgers das Finalspiel der D-Jhd. (rechts FC Köln, links SG) mit Sponsor Dirk Kleis vom Gesundheitszentrum Kleis
Foto: Astrid Kloppenburg

 

 

Gressenich-Werth: Die SG Stolberg feiert in diesem Jahr auf der Basis und Tradition der beide im Jahre 1919 gegründeten Fußballvereine SV Gressenich und FC Adler Werth (Fusion 2009) das 100-jährige Jubiläum. So finden im Laufe dieses Jahres eine Vielzahl von Veranstaltungen statt und der Startschuß gehörte nach 16 Tagen
des Jubel-Jahres jetzt bereits den Kleinen und Kleinsten. In einem von der Jugendleitung ausgesprochen gut vorbereiteten Hallen-Turnier am Goethe-Gymnasium um die Pokale und Medaillen des Gesundheitszentrum Kleis starteten am Samstagmorgen die Bambinis (G-Jgd.) mit dem Turnier. Der gesamte „Budenzauber" war hochkarätig besetzt. Waren doch Kinder und Jugendliche mit von der Partie, die teilweise schon morgens vor 7 Uhr vom Rhein in Richtung Stolberg gestartet waren. So hatte der 1. FC Köln die Mädchen der D-Jugend geschickt, die gleich in doppelter Besetzung ihr fußballerisches Können zeigten. Ebenfalls mit dabei waren Teams aus Leverkusen, Düsseldorf,
FC Rheinsüd, Hilden oder Alem. Aachen. Die SG-Jugend freut sich auch über die Teilnahme so vieler befreundeter Nachbarvereine wie Vichttal, Raspo Brand, Arminia Eilendorf, Concordia Oidtweiler, VfB 08 Aachen, Columbia-Donnerberg, VfR Würselen, Alem. Mariadorf, Raeren-Eynatten.

Weiterlesen...

JUBILÄUMSJAHR STARTET MIT JUGEND

Die im Jahre 2009 auf der Tradition der beiden im Jahre 1919 gegründeten Fußballvereine SV Gressenich und FC Adler Werth entstandene SG Stolberg feiert in diesem Jahr das 100-jährige Jubiläum im klassischen Rahmen.

Der Start erfolgt mit einem großartig besetzten Hallenturnier der Vereinsjugend am 26. und 27. Januar. Im „4. Gesundheitszentrum-Kleis-Cup“ sind Teilnehmer u.a. Jugendfußballerinnen und -fußballer vom 1. FC Köln, Alem. Aachen, SC Leverkusen oder auch 1. FC Düren.

 

Die Spielpläne sehen folgende Abläufe in der Halle des Goethe-Gymnasiums vor:

 

Samstag, 26.01. von 9-12 Uhr D-Jugend, von 12-15 Uhr G-Jugend und von 15-18 Uhr B-Jgd.

Sonntag, 27.01. von 9 bis 12 E-Jugend, von 12-15 Uhr F-Jugend und von 15-18 Uhr C-Jugend.

 

Während des gesamten „Bundenzaubers“ ist für das leibliche Wohl der Zuschauer bestens gesorgt. Die ganze Sportgemeinschaft freut sich auf interessante Jugendspiele.

... lade Modul ...

Blau-Gelb-Aktuell