SG STOLBERG UND OLIVER HEINRICHS BEENDEN ZUSAMMENARBEIT

Die SG Stolberg und Trainer Oliver Heinrichs werden zum Ende der Saison 2020/21 die Zusammenarbeit einvernehmlich beenden. Beide Seiten haben sich darauf verständigt, dass Heinrichs das Bezirksliga-Team bis zum Juni diesen Jahres weiter trainiert, hoffen natürlich auf die Fortsetzung der Saison. Die SG betont, dass die Zusammenarbeit mit Heinrichs sportlich sehr erfolgreich in für den Verein wichtigen Jahren war. Das Team steht vor einigen Veränderungen und man möchte sich nach 4 guten Jahren mit Heinrichs für die Neuausrichtung auch in der Trainerfrage personell neu aufstellen. Natürlich werden Trainer und Mannschaft diese Saison um den bestmöglichen Abschluß kämpfen.

 

 

Hinsichtlich des „neuen Mannes an der Linie" finden Gespräche statt, die kurz vor dem Abschluß stehen.

Bernd Virnich wird neuer Trainer

 

 

 Auszug der Aachener Zeitung vom 20.03.2021 

 

FOTO: ANDREAS RÖCHTER

 

 

 

 

STOLBERG Als die SG Stolberg im Jahr 2009 aus der Fusion des SV Gresse- nich und des FC Adler Werth hervor- ging, nahmen die Verantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Axel Wirtz drei Grundsatzziele in den Blick: die sportliche Entwicklung im Se- niorenbereich, eine möglichst gute Infrastruktur und den Aufbau einer Jugendabteilung, in der der Nach- wuchs dem Hobby Fußball mit Spaß nachgehen kann – wobei ein gewis- ser Leistungsgedanke nicht ausge- schlossen sein sollte.

Zwölf Jahre befindet sich der Ver- ein in den beiden erstgenannten Be- reichen auf einem sehr guten Weg. Die SG-Kicker stiegen in der Sai- son 2018/2019 als unangefochte- ner Meister der Kreisliga A Aachen in die Bezirksliga auf, belegten in der abgebrochenen Spielzeit 2019/2020 (zehn Siege nach 16 Spielen) als Neuling den vierten Platz und neh- men in der aktuell unterbrochenen Saison mit drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FV Haaren Rang drei ein.

 

Sehr gute Infrastrukur

 

 

In Sachen Infrastruktur können die SGler auf einen Kunstrasenplatz, ein Kleinspielfeld und eine Trai- ningshalle auf der Anlage in Gres- senich sowie auf den Naturrasen- platz in Werth zurückgreifen. Also ebenfalls „alles paletti“. Nun haben sich Axel Wirtz und seine Vorstands- mitstreiter Harald Rüttgers, Daniel Lowis und Hubert Morschel vorge- nommen, das Grundsatzziel Num- mer drei, die Nachwuchsarbeit, zu forcieren und diese nicht zuletzt auch mit dem Seniorenbereich zu verzahnen.

So wurde mit Bernd Virnich ein neuer Trainer für die erste Mann- schaft verpflichtet, der ab dem 1. Juli für die „Bezirksligamänner“ ver- antwortlich sein wird, aber auch viel Erfahrung im Jugendbereich mit- bringt. Schließlich rief der 48-Jähri- ge unter anderem vor einigen Jahren mit den „Play-it-juniors“ einen rei- nen Jugendfußballverein ins Leben.

übernimmt.

Weiterlesen...

Kooperation Kindergarten

Auch die Kooperation unseres Vereines mit der Städt. inklusiven Kindertagesstätte Gressenich lebt.

Unsere Jugendabteilung hatte ein kleines Tor aufgebaut und die Jungs und Mädchen konnten ihre Schußkraft messen lassen.

 

Toller Wettbewerb, der viel Zuspruch fand. Die Leiterin der Tagesstätte, Vicky Delens und der I. Beigeordnete unserer Stadt, Robert Voigtsberger (zugleich auch Sportdezernent),  zeigten sich sehr erfreut über die gegenseitige Unterstützung!

 

Ein Lob unserem Jugendleiter Daniel Lowis, der mit seinen aktiven Trainern und Betreuern hier nahezu den ganzen Tag zur Verfügung stand. Danke dafür!

 

... lade Modul ...

Blau-Gelb-Aktuell